ETF

QUICK STICK  ---   Ihr Spezialist für philippinische Kampfsportarten

--- Änderungen einfach per E-Mail bekanntgeben! --- Changes simply by e-mail announce! ---

TURNIERKATEGORIEN IN DER ETF:

Unsere Turniere sollen die ganze Vielfalt des Escrima widerspiegeln:

HIEBFECHTEN:
Die verwendeten Safetywaffen stehen für Klingen (z.B.Schwerter), es wird ein Klingen verständnis bei den Aktiven vorausgesetzt und auch nach `Klingen-Regeln´gewertet.

STOCKKAMPF:
Für die Fortgeschritteneren gibt es in der B- und C-Kategorie die echten Stockkämpfe, bei denen, da wir hier im Wertungssystem von stumpfen Waffen ausgehen, viele Nahkampfsituationen möglich sind (Punchen, Treten, Hebeln, Kopfstöße, Schubsen, Ziehen etc.).


A) HIEBFECHT- KATEGORIE für L1/L2:

Schwertkampf „Klingen“ (Escrima-Fechtwaffe), wahlweise ein oder zwei Waffen, sowie 70 oder 80cm Länge (jeder Kämpfer entscheidet selbst), Gewichtsklassen sind hier nicht nötig.


B) HIEBFECHT- & STOCKKAMPF- KATEGORIE für L2/L3 mit Gewichtsklassen:

Gemischter Pool = mehrere Waffengänge Schwert- und Stockkampf für die sich nach dem K.O.-System jeweils weiter qualifizierenden Kämpfer (Surviver), bei Schwert wahlweise 1 o. 2 Waffen / Stockkampf eine Waffe, wählbar 60, 70 o. 80 cm Länge, 3 Gewichtsklassen (unter und über 80kg und über 110kg)

- 8´er Pool: Schwert, Schwert, Stock
-16´er Pool: Schwert, Schwert, Stock, Stock
-32´er Pool: Schwert, Schwert, Schwert, Stock, Stock,


C) ALLKATEGORIE L3:

Erweiterter gemischter Pool, ohne Gewicht
slimit.


Die Aktiven eliminieren sich auch hier nach dem K.O.-System, in jeder Qualifikationsrunde wird in entsprechender Reihenfolge ein anderer Waffengang ausgetragen. Die Finalisten tragen die noch ausstehenden Waffengänge (je nachdem ob 8´er, 16´er oder 32´er Pool) unter sich aus.
Für jeden gewonnenen Waffengang im Finale gibt es 1 Punkt, wer uneinholbar vorn liegt, ist vorzeitiger Sieger.

-Pool:
Doppelschwert, Anderthalbhänder, Speer, Doppelschwert, Stock (Schwert+Schild - falls zur Entscheidungsfindung nötig)

Die 3. und 4. Plätze werden in der B- und C- Kategorie mit dem Stock ausgekämpft !

ETF-Mitglieder können sich entsprechend ihrem Level für EINE Kategorie entscheiden! Ab L3 kann man auch in zwei Kategorien starten. VERBANDSFREMDE können sich durch Teilnahme an 5 ETF-Turnieren für die B-Kategorie und weitere 5 Turniere für die C-Kategorie qualifizieren (Städteturniere eingerechnet) !

Siegerpreise:

Die Turnierteilnehmer bekommen auf Wunsch attraktive Zertifikate, die Sieger erhalten Gold-/Silber- und Bronze-Medaillien, der Gewinner der Allkategorie erhält eine Sieg-Trophäe !

Wer 5 ETF-Turniere in Folge gewinnt, wird von der ETF zum Escrima-Grandslam-Gewinner gekürt !

Kämpferanmeldungen für Turniere bis spätestens 11 Uhr am Veranstaltungsort - insofern eine ordnungsgemäße Voranmeldung bis 3 Tage vor dem Turniertermin erfolgt ist.



ETF-TURNIERREGELN

KAMPFZEIT:
 1 Minute (bei Gleichstand Verlängerung bis zum Entscheidungsmatchpunkt, max. 5 min.)
 
KAMPFSIEG:
 3 Matchpunkte bedeuten vorzeitigen Sieg, ansonsten Sieg über Punktestand oder nach Ablauf der Verlängerung durch Kampfrichterabstimmung !
 

STOCKKAMPF

MATCHPUNKT:
 Singlepoint:
 
1.) Ein oder mehrere solide Kopftreffer mit dem Stock, Knaufschläge nur zur Maske -
 Körper-/Gliedmaßentreffer mit dem Stock Treffer mit dem Stock zu Schienbein/Fuß, wenn getreten wird
 
2.) 5 Singlepoints
3.) 3-maliges Verlassen der Kampffläche
4.) Hebel mit Gegnerkontrolle bis zum Break
 Punch (auch offene Hand, Hammerfaust oder Handkante), Tritt, Ellbogen oder Knie; sofern solide und effektiv
 

--------------------------------------------------------------------------------

HIEBFECHTEN (KLINGEN)

MATCHPUNKT:
Es handelt sich hier gedanklich um schwertartige Klingen, daher werden Matchpunkte für jegliche Gliedmaßen-, Rumpf- oder Kopftreffer mit der Waffe gegeben. Bei Fassen zur gegnerischen Waffe wird Matchpunkt für den Gegner gegeben. Nahkampf wird somit relativ unwahrscheinlich. Bei sich ständig wiederholenden Doppeltreffern sollen die Aktiven hinsichtlich ihres Klingenverständnisses ermahnt werden!


NUR KLARE SOLIDE UND ÜBERZEUGENDE TREFFER sollen gezählt werden, wildes gegenseitiges aufeinander Eindreschen oder zu leichte Treffer sollen von den Punktrichtern ignoriert werden !
WERTBAR SIND MATCHPUNKTTREFFER NUR, wenn der Ausführende bis zum Break selbst keinen Matchpunkttreffer erhält (gegenseitige Matchpunkttreffer heben sich auf, Singlepoints nicht) ! Die Kampfrichter sind gehalten, erst einen kurzen Moment nach einem Treffer zu breaken, damit deutlich wird, ob der Treffende während der Aktion selbst ungetroffen blieb ! Treffer nach dem Break werden nicht gewertet !


--------------------------------------------------------------------------------

BREAKS:
Erfolgen bei Matchpunkt, Entwaffnung, Stürzen, unübersichtlichem Kampfverlauf, Verlassen der Kampffläche, Verrutschen der Schutzausrüstung, Wirkungstreffer oder passivem Clinch länger als 5 Sekunden.


--------------------------------------------------------------------------------

ILLEGALE AKTIONEN:
Jegliche Angriffe zum Hals, Unterleib, zur Körperrückseite und zum Kniegelenk, Würfe und Feger (ausgenommen Umschubsen), Tritte und Hebel zum Kniegelenk, Umgehen der Schutzausrüstung, Buttstrikes zum Helm (außer zur Maske), Einsatz der Schildaußenkante beim Schildgang, einhändig geführte Schlagaktionen mit dem Speer , Verlassen der Kampffläche mehr als zwei Mal, sowie jeglicher Versuch den Gegner in unnötiger und unsportlicher Weise zu verletzen bzw. zu schädigen !


--------------------------------------------------------------------------------

STRAFPUNKTE:
Für klare illegale Aktionen soll 1 Straf-Matchpunkt gegeben werden ! Bei schweren Verstößen bzw. boshaftem, unsportlichen Handeln erfolgt sofort und ausnahmslos Disqualifikation !


--------------------------------------------------------------------------------

SCHUTZAUSRÜSTUNG:

Kopfschutz, Schutzhandschuhe (vom Eis-/ Feldhockey oder Boxen), Ellbogen- und Knieschützer (keine Hartschalen), Tiefschutz, Mundschutz und gummibesohlte leichte Hallensportschuhe (die Kämpfer können ihr eigenes Equipement benutzen, insoweit es dem Sicherheitsstandard des Turniers entspricht), werden toleriert, keine Unterarm- /Schienbeinschützer und Schutzwesten !


--------------------------------------------------------------------------------

TURNIERWAFFEN: (Schwert: wahlweise 1 oder 2 Waffen, Stockkampf: 1 Kurzstock)

1.-Stock/“Schwert“, wählbar 60 cm, 70 cm oder 80 cm (20´er PP-Vollstab mit Griff u.Safetyshoe 7cm)

2.-Zweihandschwert: Stock, 25´er PP-Vollstab 105cm, 600 g, Safetyshoe 30cm

3.-Speer: Stange, 30´er PP, 180cm, 1,5 kg, Safetyshoe 35cm 4.-Schild: 60 cm Rundschild - 8mm PE


--------------------------------------------------------------------------------

KAMPFERÖFFNUNG:
Der Kampf beginnt mit der klassischen Cross-Stick-Position. Auf Kommando "FIGHT" gehen die Kämpfer zwei Schritte zurück, dann ist der Waffengang eröffnet. Dies wiederholt sich nach jeder Punktwertung durch den Hauptkampfrichter. Nach kurzen BREAKS kann der Kampf unkonventionell wieder freigegen werden.


--------------------------------------------------------------------------------

ERSTE HILFE:
Ein Arzt oder Rettungssanitäter ist in ständiger Bereitschaft.


--------------------------------------------------------------------------------

HAFTUNGSAUSSCHLUßERKLÄRUNG:
Alle Kämpfer unterzeichnen eine Erklärung, die aussagt, daß sie volljährig und sportgesund sind und das sie darüber belehrt wurden, daß weder die Ausrichter, noch die Offiziellen, Kämpfer, Sponsoren oder Eigentümer des Veranstaltungsortes für Verletzungen und deren Folgen eine Haftung übernehmen, sowie auch keinerlei Haftung für Verlust oder Beschädigung von Sachen und Wertgegenständen übernommen wird.